EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Ferndorf (Kr. Siegen)
Die Vermessungsarbeiten der Eisenbahnstrecke von Kreuztal nach Hilchenbach begannen bereits 1876. Sie sollte das Ferndorftal mit seinen zahlreichen Industriebetrieben an das Eisenbahnnetz anbinden. Die Genehmigung zum Bau der Strecke wurde aber erst am 31. August 1881 durch den preußischen König erteilt. Im Sommer 1883 begannen die Bauarbeiten in der Haltestelle Ferndorf. Neben dem Stationsgebäude wurden ein Bahnsteig, ein Güterschuppen und ein Aborthäuschen gebaut. Außer dem Hauptgleis gab es ein Freiladegleis mit Ladestraße. Die drei Handweichen wurden manuell bedient. Eine gepflasterte Bahnhofstraße zum Empfangsgebäude gab es ebenfalls. Am 1. März 1884 gab es eine feierliche Eröffnung der Bahnstrecke. Der erste Zug fuhr geschmückt mit Flaggen und Kränzen auf der neuen Bahnstrecke. In jeder Bahnstation wurde er mit Böllerschüssen begrüßt. Es herrschte überall Festtagstimmung. Die Postkutsche fuhr das letzte Mal am 29. Februar 1884 im Ferndorftal. Das Empfangsgebäude von Ferndorf war komplett verschiefert und mit Ornamenten geschmückt (Bild oben rechts). Im Erdgeschoss gab es ein Stationsbüro, eine Fahrkartenausgabe und einen großen Wartesaal. Im Obergeschoss befand sich die Dienstwohnung des Stationsvorstehers. In dem Fachwerkanbau war der Güterschuppen untergebracht. An der freien Stirnseite des Güterschuppens wurde eine Laderampe gebaut, die vom Dach des Güterschuppens teilweise überspannt ist. Ein so weit ausladendes Dach kommt relativ selten vor. Im Gebäude gab es eine Stückgutwaage. Der Güterschuppen wurde nach 1915 verlängert. Das zeigt auch das Panoramabild unten. Gegenüber dem Empfangsgebäude befand sich der Garten für die Bahnbediensteten. Dort war auch ein kleiner Schuppen in denen Gartengeräte und Tiere untergebracht wurden. Auch die Wäsche wurde im Garten gewaschen und getrocknet. Der Eisenbahnverkehr brachte den Ortschaften entlang der Strecke einen gewaltigen wirtschaftlichen Aufschwung. 2001 baute die Deutsche Bahn AG den „DB PlusPunkt“. Der Fahrkartenschalter schloss am 5. Dezember 2011.
Bilder Ferndorf
Bahnhof um 1920
Luftaufnahme
Bahnhof um 1920 Z Bahnhof iel
Obere Lahntalbahn
nach oben  >