EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Am 6. September 1841 wurde die 60,06 km lange Strecke von Lövenich (Köln) über Buir nach Aachen eröffnet. Am selben Tag konnte auch die Bedarfshaltestelle in Betrieb genommen werden. 1858 erweiterte man die Gleisanlagen und baute das Empfangsgebäude mit frei stehendem Toilettenbau und Güterschuppen. Das Stationsgebäude bestand ursprünglich nur aus dem zweistöckigen Teil mit einem überdachten Hausbahnsteig. Der kleine, einstöckige Anbau wurde später hinzugefügt. 1965 baute man ein neues Stellwerk, das das alte Stellwerk ablöste. Das Empfangsgebäude wurde 2002 an einen Investor verkauft, der das Gebäude sanierte. Im Zuge des Ausbaus zur Schnellfahrstrecke Köln - Aachen sind die Bahnanlagen komplett erneuert worden. Das Stellwerk wurde im November 2001 aus dem Betrieb genommen. Am 15. Dezember 2002 wurde der neue Haltepunkt eröffnet.
Bahnhof um 1920
Bilder Buir
Luftaufnahme
G leistrasse G mehr zum Thema hier Bahnhof um 1920 ahnbauten mehr zum Thema hier  B Köln - Aachen Köln Hbf Aachen Hbf Bahnstation Buir Bahnstation Buir
nach oben  >