© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Am 1. November 1867 eröffnete die Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft das Teilstück der Eifelbahn von Mechernich nach Kall. Die Gesamtstrecke von Köln nach Ehrang wurde am 1. Oktober 1875 für den Bahnverkehr freigegeben. Der Haltepunkt Scheven wurde erst 1897 eröffnet. 1905 ging ein neues Empfangsgebäude in Betrieb. Es ist bis heute erhalten geblieben. Im Empfangsgebäude waren eine Fahrkartenausgabe und ein Güterexpressschalter sowie ein Stellwerk, das eine Blockstelle bediente, untergebracht. In dem aus Bruchstein gebauten Gebäude gab es noch einen Güterboden. Auf dem gegenüberliegenden Außenbahnsteig befindet im gleichen Baustil ein kleiner Warteraum. Das Stationsgebäude wurde verkauft.
Scheven Z Bahnhof iel
Bilder Scheven
Luftaufnahme
PANORAMA
Eifelstrecke
nach oben  > nach oben  >