© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Auf dem eingleisigen Teilstück zwischen Kall und Sötenich der Eifelstrecke, die von Hürth- Kalscheuren nach Ehrang führt, wurden am 1. September 1867 in Betrieb genommen. Die kleine Gemeinde Urft (Steinfeld) erhielt erst 1875 ein kleines Empfangsgebäude mit einem kleinen Güterschuppen. Von der Station führte ab 1895 ein Gleisanschluss zu dem Kalkwerk Sötenich, in dem ab 1935 auch Zement hergestellt wurde. 1945 wurde der Haltepunkt zu einem Bahnhof hochgestuft und erhielt 1948 einen Stellwerksanbau für ein mechanisches Blockstellwerk. 1991 wurde Urft wieder zum Haltepunkt, der heute häufig von Wanderern genutzt wird.
Urft (Steinfeld) Z Bahnhof iel
Bilder Urft
Luftaufnahme
Eifelstrecke
PANORAMA
nach oben  > nach oben  >